Fragen und Antworten im Parodontose-Forum

Weisheitszahn ziehen lassen

oli
oli
Mitglied seit 05. 12. 2019
2 Beiträge

Hallo zusammen,
mal eine Frage . Ich hatte mal eine Parodontitis mit Zahnfleischrückgang. Nun habe ich die in den Griff bekommen und seit mehreren Monaten sind keine Taschen mehr vorhanden und laut Zahnarzt ist keine Parodontitis vorhanden.

Trotzdem soll ich mir einen gesunden Weisheitszahn ziehen lassen, der nicht stört etc.weil das ein Herd für Bakterien ist/sein kann. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, jemand eine Idee ?
Danke



Und, wie hasst du entschieden?
Also, ich an deiner Stelle hätte mir dann noch eine zweite Meinung eingeholt!
Erst dann würde ich mich dann auch entscheiden können!

Musste vor kurzem auch einen Weisheitszahn ziehen lassen... Zum Glück hat es nicht weh getan ;) Das verdanke ich dann diesem tollen Zahnarzt https://zahnarztkonstanz.com/ ! Ich gehöre dann zu denen, die panische Angst vor dem Zahnarzt haben... das ist dann u. a. auch der Grund, warum ich an Parodontose leide! Aber, ich denke, dass ich bei dem eben genannten Zahnarzt in guten Händen bin und er mir auf jeden Fall helfen kann, zu schönen und gesunden Zähnen und Zahnfleisch zu kommen!



oli
oli
Mitglied seit 05. 12. 2019
2 Beiträge

Danke Laura,

der Zahn wurde heute Morgen gezogen, war einfacher als ich dachte. Ich bin auch ein "Angstpatient" :-(
Das war der dritte Zahnarzt der mir das geraten hat, okay jetzt ist er raus.
Mein Zahnfleisch war am allerbesten als ich mich Ketogen ernährt habe, da war alles super gut.
Naja, jetzt ist es auch okay, aber ich denke ich werde wieder Ketogen leben, nicht nur wegen dem Zahnfleisch.
Viele Grüße



  • 1
werbung
Anzeige