Forum

Das Parodontose-Forum: Hilfe bei Fragen zur Parodontitis

Herzlich willkommen zum Diskussions-Forum über die Parodontose. Hier ist Platz für individuelle Fragen und Antworten rund um das Thema Zahnfleischerkrankung, Zahnerhalt und Parodontosebehandlung. Zum Lesen eines Beitrages können Sie einfach auf den jeweiligen Titel klicken. Um im Parodontitisforum einen Beitrag zu schreiben, können Sie sich registrieren bzw.anmelden oder als Gast teilnehmen. 

Zur Zeit ist es nicht möglich, Beiträge als Gast zu posten. Sie müssen registriert und angemeldet sein.

Bitte überprüfen Sie vor einer allgemeinen Anfrage wie z.B. „Was ist eine Parodontitis“, ob Sie die Antworten nicht schon in den vorbereiteten Infos in der linken Menüleiste finden.

Vielen Dank, Ihr Team von parodontits.com!

Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Parodontitis ForumErfolglose Behandlung
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Erfolglose Behandlung

Hallo, ich hatte vor 1 Woche eine offene Paradontisis Behandlung im Oberkiefer. Zusätzlich noch mit Laserbehandlung. Noch sind die Fäden drin aber ich merke, dass die Entzündung nicht weg ist bzw. sich an einer Stelle eine neue Wölbung gebildet hat. Es kribbelt zusätzlich und ist immernoch stark gerötet aber Schmerzen habe ich nicht. Das war bereits die zweite offene Behandlung an dem Zahn innerhalb von 2 Wochen! Selbige Behandlung schlug zuvor nicht an weshalb mein ZA mir das entzündete Zahnfleisch weggeschnitten hat doch scheinbar schlägt es nicht an. Ich hatte eine Tasche von 5 mm. Ich bin gerade ratlos und habe wirklich Bedenken, dass ich die Entzündung wegbekomme.

Im Unterkiefer erfolge ebenfalls eine Behandlung, geschlossen und mit Laser (4er Taschen) Jetzt nach zwei Wochen blutet das Zahnfleisch immer noch beim Zähne putzen. Ich benutze eine ganz weiche Bürste. Momentan spühle ich noch zusätzlich mit Chlorhexamed.

Ist so ein "Heilungsverlauf" noch normal? Wären Antibiotika an der Stelle noch sinnvoll oder was könnte man sonst noch machen? Bin echt verzweifelt 🙁

Hallo,ich kann nur sagen ein Antibiotika nur im äußersten Fall ,weil es die Darmflora zerstört und das ist nicht gut.Du kannst aber den Mund mit Kolodialem Silber täglich spülen, da es die Wirkung wie Antibiotika hat,aber eben besser. Werner Kühni hat auf Facebook eine Gruppe über Kolodiales Silber und dort gibt er Rät,schau einfach dort vorbei.

Super, vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mir mal anschauen.

Heute war ich noch mal bei meinem Zahnarzt, da es wirklich schlimm aussieht. Er schaut rein und sagte nur " oh Mist". Er hat mir nun tatsächlich ein Antibiotikum verschrieben. Mal schauen ob es hilft.

Hi,ja mit Antibiotika sind sie schnell.Kollodiales Silber hilft bei seher sehr sehr vielen Krankheiten und das erfährst du wenn du der Gruppe, Kolloidale Silber als Medizin beitritst ,ebenso kannst du dort fragen stellen.