Fragen und Antworten im Parodontose-Forum

Papille zurückgegangen, ab wieviel millimeter zahnverlust?

dron
Mitglied seit 17. 12. 2018
0 Beiträge

hallo,

ich bin 29 und ich habe leider zu spät festgestellt dass mein zahnfleisch geschwollen ist( außerdem leicht schwarz bei manchen stellen) und papille zurückgegangen ist ca. 2-3 mm. Wenn ich es richtig verstanden habe geht die papille nur zurück wenn sich der kieferknochen zurückgebildet hat. ich wollte einen termin beim zahnarzt ausmachen aber termin geht erst in 2 monaten. ich habe nichts über parondotits gesagt. Hätte ich es sagen sollen? Ich habe nämlich Angst das alle zähne gezogen werden müssen. Ab wieviel millimeter papillenschwund muss der zahn gezogen werden?

Mit freundlichen Grüßen

Dron



student
student

der Zahn "muss" nie gezogen werden, er kann natürlich von selbst rausfallen.
Parodontitis kann in Schüben schnell voranschreiten, aber auch ein langsamer Prozess sein.
Die Behandlung dieser Erkrankung hat die Mundhygiene im Fokus: Das heisst, die können das Foranschreiten stoppen, indem Sie Ihre Mundhygiene verbessern (Schallzahnbürste, Interdentalbürstchen verwenden). Einen Termin bei der Dentalhygienikerin können Sie ebenfalls bereits abmachen. Wenn Sie sich so "vorbereiten", ist der Termin in 2 Monaten zwar nicht optimal, aber auch nicht so schlimm.



  • 1
werbung
Anzeige